Lake Manyara National Park

tanzania 202 copia_

Der 330 qkm große Park, südlich der Rift Valley – Schichtstufe wird abwechselnd von dichten Wäldern, Savannen und Feuchtgebieten bedeckt, die zahlreiche Tierarten beherbergen. Zwischen Dezember und März prägen riesige Schwärme von pinkfarbenen Zwergflamingos das Bild am See und in Ufernähe. Sie sammeln sich hier, bevor sie weiter Richtung Norden zum Natronsee ziehen. Mehr als 380 weitere Vogelarten beleben den abwechslungsreichen Park, der über eine weitere Besonderheit verfügt.

Hier haben neben Leoparden auch Löwen das außergewöhnliche Verhalten entwickelt, auf Bäume zu klettern, um den stark durchfeuchteten und von Insektenschwärmen sirrenden Erdboden auszuweichen. Die auf den Bäumen lebenden Paviane und Meerkatzen dürften darüber weitaus weniger froh sein, als Reisende, die mit einem über dem Safarijeep im Wipfel dösenden Raubtier einen ganz besonderen Schnappschuss mit nach Hause nehmen können.

Aufgrund seiner Varietät, Schönheit und nicht zuletzt guter Lage ist dieser Park defintiv einen Besuch wert, wenn man auf dem Weg von Arusha zum Ngorongoro oder in die Serengeti unterwegs ist.